Unternehmensphilosophie

Unser Ziel

Wir setzen uns mit Leidenschaft und Entschlossenheit dafür ein, dass Menschen mit Behinderung als angesehene Bürger ihren Platz in der Gemeinschaft finden.

 

Unsere Leitgedanken

 

Individualität
Jeder Mensch ist einzigartig. Für uns gibt es Gleichberechtigung, aber keine Gleichbehandlung. Jeder soll seine Chance haben, sein individuelles Leben in der Gesellschaft zu gestalten.

Verantwortung

Wir arbeiten lösungsorientiert, nutzen vorhandene Potenziale und stärken die Eigenverantwortung der behinderten Menschen. Wir beachten dabei die Prinzipien wirtschaftlichen Handelns.


Teilhabe und Beteiligung

Wir sind fest davon überzeugt, dass Menschen mit Behinderung ihren Platz in der Gesellschaft haben. Wir setzen unsere Professionalität zum Nutzen der behinderten Menschen ein. Wir wirken auf die Bürgergesellschaft ein, um behinderten Menschen das Leben in der Gemeinschaft möglich zu machen. Wir erweitern Spielräume und öffnen Grenzen.


Bildung und Qualifizierung

Unser Ziel ist es, Menschen mit Behinderung eine qualifizierte allgemeine und berufliche Bildung zu ermöglichen. Mit besonderem Engagement und Professionalität setzen wir uns dafür ein, dass unsere Bildungsangebote auf die Eingliederung in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt ausgerichtet sind.


Autonomie und Souveränität

Wir orientieren uns an den konkreten Lebens- und Arbeitssituationen der behinderten Menschen und tragen Sorge dafür, dass sie die Unterstützung bekommen, die sie benötigen. Wir sehen den größten Erfolg unserer Arbeit darin, dass Menschen mit Behinderung möglichst selbstständig in Eigenverantwortung leben können und Souveränität über ihr Leben haben. Wir unterstützen Menschen mit Behinderung darin, sich mit ihren Fähigkeiten und Begabungen in das Gemeinwesen einzubringen.


Partnerschaft in der Zusammenarbeit

Wir arbeiten sozialraumorientiert und verstehen uns als Partner der Kommunen und Landkreise. Wir wollen in der jeweiligen Region verlässliche, bedarfsorientierte Angebote vorhalten und weiterentwickeln, angepasst an den jeweiligen Bedarf. Somit wird behinderten Menschen ermöglicht, in ihrem sozialen Umfeld zu bleiben und möglichst einen Heimaufenthalt zu vermeiden. Wo jedoch ein Heimaufenthalt unumgänglich ist, wollen wir ihn – wenn möglich – zeitlich begrenzen.