Eingangsverfahren und Berufsbildungsbereich

Der Berufsbildungsbereich bereitet durch Bildungsangebote und Arbeitsförderung auf eine berufliche Tätigkeit im allgemeinen Arbeitsmarkt oder im Rahmen der Werkstatt für behinderte Menschen vor. Am Anfang steht das Eingangsverfahren (EV), das in der Regel drei Monate dauert. Im EV ermitteln die Bildungsbegleiter die individuellen Fähigkeiten der Teilnehmer durch verschiedene Diagnoseverfahren und Praktika. Im Berufsbildungsbereich kann man verschiedene berufliche Tätigkeitsfelder und mögliche Arbeitsplätze kennen lernen.

Mit Bildungstagen und Exkursionen (z. B. Betriebsbesichtigungen) werden theoretische Kenntnisse vermittelt und die Allgemeinbildung gefördert. Auch alltagspraktische Fähigkeiten können so erworben werden.

Jeder Teilnehmer hat einen persönlichen Bildungsbegleiter, der während der gesamten Dauer der Maßnahme die verantwortliche Bezugsperson ist.
Die Qualifizierung findet je nach persönlichen Voraussetzungen in vier Stufen statt:

  • Tätigkeitsorientiert: erlernen einzelner Tätigkeiten wie Montagearbeiten, Etikettieren, Sortieren oder Verpacken
  • Arbeitsplatzorientiert: kennen lernen aller Tätigkeiten an einem bestimmten Arbeitsplatz
  • Berufsfeldorientiert: erlernen spezieller Kenntnisse für bestimmte Tätigkeitsbereiche
  • Berufsbildorientiert: erwerben von Kenntnissen und Fähigkeiten, die den Wechsel in eine Ausbildung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt ermöglichen

Durch interne und externe Betriebspraktika können die eigenen Fähigkeiten erprobt und der Arbeitsalltag kennen gelernt werden.

Folgende Qualifizierungsfelder bieten wir in unseren Werkstätten an:

 

Markgröningen

  • Industrie- und Elektromontage
  • Catering
  • Wäscheabteilung
  • Nähservice
  • Büro- und PC-Tätigkeiten


Rabenhof Ellwangen

  • Industriemontage
  • Metallbearbeitung
  • Holzbearbeitung (Schreinerei, Holzmontage)
  • Verpackung
  • Catering/Küche
  • Landschaftspflege
  • Wäscherei
  • Stempel- und Schilderfertigung
  • Bilderrahmenmontage

 

Rappertshofen Reutlingen und Zweigwerkstatt Tübingen

  • Industriemontage
  • Buchläden und Postdienstleistungen
  • Landschaftspflege
  • Wäscheabteilung
  • Webstudio
  • Büro- und Computerfertigkeiten
  • Gravur und Laserschnitt

 

Tannenhof Ulm und Zweigwerkstatt Laichingen

  • Industriemontage
  • Catering
  • Landschaftspflege
  • Büro- und PC-Tätigkeiten
  • Aktenvernichtung
  • Verpackung und Versand

 

AZAV
Die LWV. Eingliederungshilfe ist ein nach AZAV (§2 der Rechtsverordnung nach SGB III) anerkannter Bildungsträger.

Wenn Sie Interesse an unserem Berufsbildungsbereich haben, steht Ihnen unser Sozialdienst für weitere Auskünfte gerne zur Verfügung.

Markgröningen
Sozialdienst
Gunter Ehmann
Telefon: 07145 91-53506
Telefax: 07145 91-53549
Mail an Gunter Ehmann

Rabenhof Ellwangen
Sozialdienst
Renate Heinrich
Telefon: 07961 873-335
Mail an Renate Heinrich

Margot Weiss-Ruff
Telefon: 07961 873-332
Mail an Margot Weiss-Ruff

Rappertshofen Reutlingen
Sozialdienst
Lena Füllemann
Telefon: 07121 629-217
Telefax: 07121 629-210
Mail an Lena Füllemann

Meike Döffinger
Telefon: 07121 629-218
Telefax: 07121 629-210
Mail an Meike Döffinger

Tannenhof Ulm
Sozialdienst
Petra Boxleitner
Telefon: 0731 4013-260
Mail an Petra Boxleitner

Martina Auer
Telefon: 0731 4013-340
Mail an Martina Auer