Außenarbeitsgruppe Firma Benseler in Marbach

Im Jahr 2000 begann die Zusammenarbeit zunächst ganz konventionell, indem die Firma Benseler Aufträge an die Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) Markgröningen vergab. Die Erfahrungen mit der Bearbeitung der Aufträge war so gut, dass sich diese Aufträge ausweiteten. So entstand die Idee, in den Firmenräumlichkeiten des Zulieferbetriebs für die Autoindustrie, der auf Oberflächenbeschichtung und Entgratung spezialisiert ist, eine Außenarbeitsgruppe der WfbM einzurichten. Dort werden, an barrierefreien Arbeitsplätzen und in die Abläufe des Auftraggebers integriert, Metallteile thermisch entgratet. Viele der bearbeiteten Teile sind klein und müssen vor dem Abbrennen richtig herum in eine Vorrichtung, die so genannte Trägerplatte, eingelegt werden.

Mehr als ein Dutzend Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung sind auf diese Weise bei Benseler entstanden. Pünktliches Erscheinen am Arbeitsplatz, wozu für viele auch die eigenverantwortliche Organisation der Anfahrt gehört, ist hier ebenso selbstverständlich wie eine leistungsbezogene Lohnkomponente. Der größte Ansporn bleibt die Chance, sich an einem Arbeitsplatz unter ganz normalen Kollegen beweisen zu können.

Wenn Sie Interesse an einem Arbeitsplatz in einer unserer Abteilungen haben, steht Ihnen unser Sozialdienst für weitere Auskünfte gerne zur Verfügung.

Sozialdienst
Gunter Ehmann
Telefon: 07145 91-53506
Telefax: 07145 91-53549
Mail an Gunter Ehmann